HILFE ZUR SELBSTHILFE
Volkshilfe V Volkshilfe V

ARBEIT UND INTEGRATION

SOZIALÖKONOMISCHE BETRIEBE
WIEDEREINSTIEG IN EIN SELBSTBESTIMMTES LEBEN

Die Integration von langzeitarbeitssuchenden Menschen in den Arbeitsmarkt hat bei der Volkshilfe eine lange Tradition. Über 2.100 Arbeitssuchende finden pro Jahr in über 40 Volkshilfe Projekten österreichweit einen Transitarbeitsplatz und bekommen dadurch die Chance auf Reintegration in den regulären Arbeitsmarkt.

Ein existenzsicherndes Beschäftigungsverhältnis ist die Voraussetzung für die Vermeidung von Armut. Arbeit zu haben bedeutet darüber hinaus soziale Teilhabemöglichkeiten und sinnstiftende Arbeit ist zentral für das eigene Selbstbewusstsein.

Unsere Philosophie

Jeder Mensch hat ein Recht auf Arbeit. Arbeitslosigkeit bedeutet gesellschaftliche Ausgrenzung und Beeinträchtigung. Wir bieten Chancen und konkrete Perspektiven für Integration durch Erwerbs­arbeit. Dies sehen wir als wesentliche Voraussetzung für ein selbstbestimmtes Leben.

Unsere Ziele 

Hilfe zur Selbsthilfe. Integration in den Arbeitsmarkt gewährleistet dauerhaft die soziale und finanzielle Sicherheit der TeilnehmerInnen. Dies wird durch soziales Engagement, Wertschätzung und professionelle Angebote erreicht. Wir bieten mit unseren Betrieben Werkbank, Wäscherei Frau Holle und Wäscherei Libelle konkrete Perspektiven für Integration durch Erwerbs­arbeit.

 

BERUFSVORBEREITUNG
EINSTIEG IN EIN SELBSTBESTIMMTES LEBEN

Das BETA ist ein Berufsqualifizierungsprojekt der Volkshilfe und bereitet junge Menschen mit sonderpädagogischem Förderbedarf gezielt und professionell auf die Arbeitswelt vor. Als Ziel gilt die Vermittlung von Jugendlichen auf einen Arbeitsplatz bzw. die Einbindung in eine weiterführende Ausbildung (z.B. Lehrausbildung, integrative Berufsausbildung).